Hunde retten Menschen

Der BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. ist Inhaber der TCRH Training Center Retten und Helfen GmbH und Initiator zur Errichtung eines Übungsgeländes für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in der ehemaligen Neckartalkaserne.

Der BRH ist der weltweit größte und älteste rettungshundeführende Verband. Seit 1976 werden vom BRH Rettungshunde in verschiedenen Disziplinen ausgebildet und national wie auch international in Einsatz.

Internationale Einsätze bei Großschadenslagen unter UN-Mandat. werden durch Mitglieder des BRH-Auslands-Kaders unter dem Dach der I.S.A.R Germany absolviert. Die I.S.A.R. Germany als Zusammenschluss von Rettungsspezialisten aus verschiedenen Feuerwehren und Hilfsorganisationen der Bundesrepublik Deutschland ist ein bei der UN-Unterorganisation OCHA akkreditiertes und nach INSARAG-Guidelines klassifiziertes medium-team erbracht.

Im Moment stellen in Deutschland lediglich die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk mit einem heavy-team und die I.S.A.R. Germany mit einem medium-team klassifizierte USAR-Einheiten.

Ausbildung, Trainings und Übungen in realistischen Szenarien

Um biologische Ortung mit Hunden betreiben zu können, benötigt man planbare Szenarien. Das TCRH Mosbach hat mit der Kompetenz und Erfahrung der Einsatzkräfte des BRH und der I.S.A.R Germany realistische Szenarien gebaut. Rettungshunde und Diensthunde aus zahlreichen Rettungshundeorganisationen und behördlicher Dienste nutzen diese, um realitätsnah auszubilden. Bei der Konzeption der gesamten Anlagen wurde Wert auf interdisziplinäre, fachdienst- und organisationsübergreifene Nutzungsmöglichkeiten gelegt.