Aufbauseminar „Reales Einsatztraining für Bedrohungslagen“

Amokläufe und Terroranschläge erfordern von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein völlig anderes taktisches Vorgehen als im Alltag. In Sekundenschnelle müssen Entscheidungen getroffen werden, die das eigene Überleben und das von Dritten sichern soll. Unser reales Einsatzlagentraining lehrt die Teilnehmer zunächst die grundlegenden taktischen Eigensicherungsmaßnahmen und das richtige Verhalten bei Konfrontationen mit bewaffneten Tätern. Des Weiteren wird der aktuelle Stand einsatz-taktischer Konzepte vorgestellt.

Im Rahmen von anschließenden praktischen Übungen (bei Tag und bei eingeschränkter Sicht) werden diverse Bedrohungsszenarien höchst realistisch in der Übungsanlage simuliert. Rettungskräfte lernen unter Stress, taktische Entscheidungen zu treffen, Patienten zu versorgen und mit der Polizei zu kooperieren.

Inhalte:

  • Grundlagen Eigensicherung
  • Taktisches Vorgehen der Polizei
  • Taktisches Vorgehen Rettungsdienst
  • Taktische Zonen
  • Reichweiten und Wirkung von Waffen und Sprengmittel
  • Anwendung Tourniquet
  • Improvisierter Verletztentransport

Dieses Kursformat ist ein Aufbau-Seminar und setzt die Teilnahme am Grundlagenseminar „Taktische Eigensicherung“ voraus.


Termin:

Auf Anfrage.


Der Preis pro Person beträgt 275 € (zzgl. MwSt.) und beinhaltet die Schulung, ggf. Arbeitsunterlagen sowie Vollverpflegung (Snack, Mittagessen, Kaffee, Backwaren und alkoholfreie Tagungsgetränke)

Weitere Termine für das Grundlagen-  und das Aufbauseminar finden je nach Nachfrage und auf Anfrage statt.

Für Fragen und Anmeldungen steht Ihnen Alexandra Geckeler unter paed-leitung@tcrh.de zur Verfügung.

Mehr über MP-Protection findet Ihr auf deren Homepage: http://mp-protection.com/  und auch über die angebotenen Seminare im folgenden Presseartikel aus der Welt: www.welt.de/vermischtes/article172112150/Ex-KSK-Mann-schult-Einsatzkraefte-von-Polizei-und-Rettungsdienst.html