Erste-Hilfe-Kurse und EH-Trainings

19.12.2017

Wir bieten verschiedene Arten von Aus-, Fort- und Weiterbildungen aus dem medizinischen Bereich an, u.a. sind wir eine von der DGUV ermächtigte Stelle zur Aus- und Fortbildung im Bereich der Ersten Hilfe.

Der klassische Erste-Hilfe-Kurs dauert inzwischen nur noch 9 UE – kann also an einem Tag absolviert werden. Durch die Novellierung wurden viele theoretischen Inhalte verkürzt und neue methodisch-didaktisch Unterrichtsmethoden mit vielen praktischen Inhalten in den Vordergrund gerückt. Warum aber überhaupt noch einen Erste-Hilfe-Kurs machen? Ist der Rettungsdienst nicht schnell genug da?

Richtig, der Rettungsdienst ist i.d.R. innerhalb einer bestimmten Hilfsfrist vor Ort, aber z.B. bei stark blutenden Wunden oder auch bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand können Ersthelfer mit wenigen und einfachen Handgriffen Leben retten. Die Themen des Erste-Hilfe-Kurses sind u.a. das Erkennen von Störungen des Bewusstseins und die Herstellung der Seitenlage (einschließlich des Wärmeerhalts), das richtige Vorgehen beim Herz-Kreislauf-Stillstand – hier werden auch Hilfsmittel, wie z.B. ein automatischer externer Defibrillator – kurz AED –  gezeigt und können ausprobiert werden sowie die Versorgung von unterschiedlich stark blutenden Wunden. Aber auch Erkrankungsbilder wie ein Schlaganfall, Herzinfarkt oder ein epileptischer Anfall werden besprochen und anhand von Fallbeispielen die praktische Versorgung und Vorgehensweise geübt.

Im EH-Training, welches üblicherweise als Auffrischungs- bzw. Wiederholungskurs besucht wird, ist der Schwerpunkt die praktische Beübung verschiedener Situationen und Szenarien anhand von Fallbeispielen.

Termine 2018

Öffentliche Termine folgen noch demnächst auf der Homepage; ansonsten können Termine jederzeit auf Anfrage vereinbart werden (gilt insbesondere für geschlossene Gruppen)

zurück