Seminare aus dem Bereich „Taktische Eigensicherung“

18.12.2017

Gemeinsam mit Mario Pröhl und Christoph Lippay von MP-Protection bieten wir ab diesem Jahr einige interessante Seminare, u.a. aus dem Bereich der Taktischen Eigensicherung, an.

Zum einen das Grundlagenseminar „Taktische Eigensicherung“ und  – ganz neu seit 2018 – das Aufbauseminar „Reales Einsatztraining für Bedrohungslagen“. Was verbirgt sich nun hinter den beiden Seminaren?

Grundlagenseminar „Taktische Eigensicherung“

Das Seminar „Taktische Eigensicherung“ ist speziell für das ärztliche und nicht-ärztliche Personal im Rettungsdienst und Feuerwehr konzipiert. Anhand typischer Situationen und Einsätze im „alltäglichen“ Rettungsdienst sowie im Rahmen von Sonderlagen erlernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis systematisch Risiken zu erkennen und einzuschätzen, Gefahren zu vermeiden und in akuten Gefährdungslagen richtig zu Handeln.
Als Kursziel steht das elementare Verständnis für Risiken und akute Gefahren bei konfliktträchtigen Rettungsdiensteinsätzen mit der Fähigkeit, wirksame Eigenschutzmaßnahmen entscheiden und praktisch umsetzen zu können.
Aus diesem Grund können auch zivile Interessenten (Jedermann) an diesem Seminar teilnehmen.Die Themen in Theorie und Praxis sind u.a.

  • Situationsbewusstsein und Gefahrenanalyse am Einsatzort
  • Täterprofile und Bedrohungslagen im Rettungsdienst mit Fallbeispielen
  • Taktische Regeln bei Amok- und Terrorlagen
  • Eigensicherung im/am Fahrzeug
  • Annäherung und Bewegen im Gebäude
  • Erkennen von Sprengstofffallen in Gebäuden und an Personen
  • Funktion von Waffen sowie Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV)
  • Schnelles Retten und Bergen von Verletzten
  • Eigen- und Teamsicherung bei aggressiven Personen/Gruppen

Termine 2018 im TCRH:

Samstag, 27.01.2018

Samstag,10.03.2018

Samstag,  06.10.2018

Der Preis pro Person beträgt 160€ (zzgl. MwSt.) und beinhaltet die Schulung, ggf. Arbeitsunterlagen sowie Vollverpflegung (Snack, Mittagessen, Kaffee, süße Stückle und alkoholfreie Tagungsgetränke)

Aufbauseminar „Reales Einsatztraining für Bedrohungslagen“

Amokläufe und Terroranschläge erfordern von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein völlig anderes taktisches Vorgehen als im Alltag. In Sekundenschnelle müssen Entscheidungen getroffen werden, die das eigene Überleben und das von Dritten sichern soll. Unser reales Einsatzlagentraining lehrt die Teilnehmer zunächst die grundlegenden taktischen Eigensicherungsmaßnahmen und das richtige Verhalten bei Konfrontationen mit bewaffneten Tätern. Des Weiteren wird der aktuelle Stand einsatztaktischer Konzepte vorgestellt.

Im Rahmen von anschließenden praktischen Übungen (bei Tag und bei eingeschränkter Sicht) werden diverse Bedrohungsszenarien höchst realistisch in der Übungsanlage simuliert. Rettungskräfte lernen unter Stress, taktische Entscheidungen zu treffen, Patienten zu versorgen und mit der Polizei zu kooperieren.

Inhalte:

  • Grundlagen Eigensicherung
  • Taktisches Vorgehen der Polizei
  • Taktisches Vorgehen Rettungsdienst
  • Taktische Zonen
  • Reichweiten und Wirkung von Waffen und Sprengmittel
  • Anwendung Tourniquet
  • Improvisierter Verletztentransport

Dieses Kursformat ist ein Aufbau-Seminar und setzt die Teilnahme am Grundlagenseminar „Taktische Eigensicherung“ voraus.

Termin 2018 im TCRH

Fr-Sa 04.-05.05.2018

Der Preis pro Person beträgt 275 € (zzgl. MwSt.) und beinhaltet die Schulung, ggf. Arbeitsunterlagen sowie Vollverpflegung (Snack, Mittagessen, Kaffee, süße Stückle und alkoholfreie Tagungsgetränke)

Weitere Termine für das Grundlagen-  und das Aufbauseminar finden je nach Nachfrage und auf Anfrage statt.

Für Fragen und Anmeldungen steht Ihnen Alexandra Geckeler unter paed-leitung@tcrh.de zur Verfügung.

Mehr über MP-Protection findet Ihr auf deren Homepage: http://mp-protection.com/  und auch über die angebotenen Seminare im folgenden Presseartikel aus der Welt: www.welt.de/vermischtes/article172112150/Ex-KSK-Mann-schult-Einsatzkraefte-von-Polizei-und-Rettungsdienst.html

zurück