Unser Portfolio

Unsere Ausbildungs-, Forbildungs- und Trainingsangebote werden von Einsatzkräften für Einsatzkräfte konzipiert und umgesetzt. Unsere Szenarien sind realitätsnah und können fachdienst- und organisationsübergreifend genutzt werden.

Unsere Themen

Unsere interdisziplinären Ausbildungs- und Trainingsangebote sind fachdienst- und organisationsübergreifend. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) bieten wir Theorie und Praxis:

Ausbildung

Ausbildung

Grundlagenaus- und weiterbildung für Einsatzkräfte

Weiterbildung

Weiterbildung

Stabs-Trainings, taktische Einsatzmedizin, taktische Eigensicherung, sanitätsdienstliche Aus- und Fortbildung

Fortbildung

Fortbildung

Organisations- oder fachdienstspezifische Fortbildung

Training

Training

Realistische Szenarien für Kleingruppen, Einheiten und Großverbände

Forschung + Entwicklung

Forschung + Entwicklung

Ressourcen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Universitäten, Unternehmen und Anwendern

Was andere über uns sagen

Neueste Nachrichten

Aktuelles zum Training Center Retten und Helfen. Informationen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)

TCRH-Christstollen-Verkauf unterstützt verletzte und erkrankte Rettungshunde

TCRH Training Center Retten und Helfen Spenden-Christstollen fuer BRH Bundesverband Rettungshunde

Premium-Stollen für guten Zweck

Mit einer wohltätigen besonderen vorweihnachtlichen Aktion unterstützen das TCRH Training Center Retten und Helfen und die Bäckerei Englert (Mosbach, Baden-Württemberg) den BRH Bundesverband Rettungshunde e.V.

Seit über 40 Jahren im Dienste von vermissten oder verschütteten Personen

Der BRH betreibt Rettungshundearbeit seit über 40 Jahren. Im Auftrag der Polizei und anderen Anforderern suchen die Teams des BRH zusammen mit anderen Organisationen vermisste oder verschüttete Menschen. Dabei wird nicht nur den direkt Betroffenen geholfen, sondern vor allem den Angehörigen Gewissheit über den Verbleib ihrer Familienmitglieder gegeben.

Kostenlos aber nicht umsonst: Die Anforderer wie auch Betroffene oder Familienangehörige müssen für den Einsatz der Rettungshundeteams des BRH nichts bezahlen.

Auch Rettungshunde benötigen Hilfe

Der BRH unterstützt seit vielen Jahren seine Einsatzkräfte beziehungsweise deren Rettungshunde, die erkranken oder sich verletzen. Zusammen mit weiteren Sponsorpartnern wird ein Fond gespeist, der Tierarzt-Kosten die nicht von Versicherungen gedeckt sind, übernimmt. So wird zur Genesung und Wiedererlangung der Einsatzfähigkeit der betroffenen Hunde unkompliziert beigetragen.

Für die Hundeführer ist das eine große Hilfe, da die ehrenamtliche Arbeit der Suche nach vermissten oder verschütteten Personen fast vollständig auf Spendenbasis und Eigenleistungen finanziert wird. Eine Erkrankung des Hundes muss oft finanziell vom Hundeführer selbst getragen werden.

1.000 Gramm Christstollen für einen guten Zweck

Von jedem verkauften Premium-Christstollen geht ein 1,- Euro in den Fond „Verletzter und erkrankter Rettungshund.

Die Stollen können einfach unter der Mailadresse englert@baeckerei-englert.de bestellt werden. Sie werden dann per Post an den Besteller versandt. Die Versandkosten in Deutschland betragen für 1 Stollen 6,- Euro.

Weitere Informationen

Print Friendly, PDF & Email

Sicher im Ausland unterwegs: H.E.A.T. – Akademie

HEAT AKADEMIE TCRH MOSBACH Geiselnahme Training

Hostile Environment Awarness Trainings für nicht-militärische Nutzer

Prävention ist die beste Versicherung

Wer heutzutage beruflich oder ehrenamtlich in (Hoch-)Risikoländern unterwegs ist, sollte vorbereitet sein. Als Risikoländer werden im allgemeinen Reisedestinationen bezeichnet, die sich durch eine hohe Kriminalitätsrate, Naturkatastrophen, Kriegs- oder Krisensituationen auszeichnen. Oft sind es auch die berufsständischen Versicherungen, die ein H.E.A.T. – Training als Voraussetzung für ein Versicherungserhältnis nennen. Die H.E.A.T.-Kurse im TCRH Mosbach werden unter dem Dach der H.E.A.T.-Akademie von dem Unternehmen mp protection angeboten.

In rot oder gelb klassifizierten Ländern droht Gefahr

Wie sicher die Welt für Reisende ist, wird ständig durch verschiedene Bewerter ermittelt: Einerseits sind das Sicherheitsunternehmen, andererseits staatliche Stellen, die Risikoländer mit Farben in rot, gelb oder grün einteilen. Wer heutzutage beispielsweise in rote oder gelbe Länder wie Jemen, Syrien, Lybien, Venezuela und Teilen Indiens, Brasilien oder Südafrika beruflich oder ehrenamtlich verreisen muss, sollte vorbereitet sein.

Ausbildung- und Trainings-Inhalte (Auszug):

Prävention ist immer das wichtigste Thema: Am besten man kommt erst gar nicht in eine gefährliche Situation. Passiert dies doch, gibt es erlen- und antrainierbare Verhaltensregeln, welche die Gesundheit aber auch das Leben schützen können.

Die H.E.A.T.-Akademie im TCRH Mosbach bietet unter anderen

  • Verhalten in kritischen Sicherheits-Situationen (Beschuss, improvisierte Sprengfallen)
  • Einschätzung von Risiken und die Sicherheits-Vorkehrungen in der Mission (Mission Security Planning – MSP)
  • Mobile Sicherheit: Verhalten an Checkpoints, Straßensperren oder Hinterhalten,
  • Strategien zur Vermeidung von und zum Überleben bei Geiselnahmen
  • Angemessenes Verhalten bei Gefahr von Minen, Unexploded Ordnance (UXOs) und Improved Explosive Devices (IEDs)
  • Umgang mit vertraulichen Informationen
  • Bewältigung von Stress-Situationen und Traumas
  • Orientierung: Karte, Kompass und GPS-Technik
  • Medic Training
  • Technik von Funkgeräten, Kommunikations-Training
  • Straßenverkehrs-Unfälle im Ausland
  • Erste Hilfe im Auslandseinsatz
  • etc.

Ausbilder / Trainer mit langer Erfahrung

Die Vorbereitung auf Auslandseinsätze im nicht-militärischen Bereich erfolgt individuell und mit professionellen Ausbildern. Diese sind krisen- und kriegserfahrene Experten mit mehrjähriger Dozenten-Tätigkeit. Besondere Trainings-Inhalte werden von Medizinern und Psychologen mitbetreut.

Auf die Qualität dieser Angebote vertrauen neben zahlreichen Unternehmen und Behörden auch die Mitarbeiter der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Individuelle H.E.A.T.-Kurse

H.E.A.T.-Kurse können individuell an spezifische Erfordernisse der Destinationen oder des Ausbildungsstandes der Teilnehmer angepasst werden.

Weitere Informationen:


Print Friendly, PDF & Email

MegaCode Notfall-Training

American Heart Association Advanced Cardovascular Life Support (ACLS)

Fortbildung für Notfallmediziner oder spezialisiertes medizinisches Personal

Das TCRH Training Center Retten und Helfen Mosbach ist anerkannte Training Site der American Heart Association (AHA).

MegaCode-Trainings

Für Notärzte bietet das TCRH workshops, Seminare, Ausbildung, Fortbildung, Weiterbildung und Trainings  an. Im Rahmen dieser Veranstaltungsangebote finden zeitnah folgende MegaCode-Fortbildungen für Notärzte und qualifiziertes medizinisches Personal statt:

14.12.2019: https://www.tcrh.de/veranstaltungen/megacode-notfall-training-14-12-2019/

18.01.2020: https://www.tcrh.de/veranstaltungen/megacode-notfall-training-18-01-2020/

Fortbildungspunkte für Ärzte

Für beide Veranstaltungen werden Fortbildungspunkte der Landesärztekammer Baden-Württemberg gutgeschrieben.

Weitere Informationen zu medizinischen Angeboten sind unter folgenden Links zu finden:

Print Friendly, PDF & Email

Treten Sie mit uns in Kontakt: Telefon: 0049.6261.3700700,   email: mosbach@tcrh.de

Translate »