Vorsorge gegen Corona und Sars

Als Ausbildungs- und Trainingszentrum für Einsatzkräfte setzt das TCRH Mosbach aktive und passive Vorsorgemaßnahmen zum Schutz von Teilnehmern, Ausbildern, Gästen, Besuchern und Mitarbeitern um.


Hygiene- / Pandemiekonzept im TCRH Mosbach

Alle im TCRH Mosbach eingeführten organisatorische und technische Maßnahmen sind in einem Hygienekonzept festgehalten. Dieses umfasst die Bereiche

  • Beherbergung
  • Gastronomie
  • Schulungsbetrieb
  • Trainingsstätten


Das Konzept wird den Besuchern der Anlage vor Zugang zur Anlage zur Verfügung gestellt. Es ist ergänzend zu unseren sonstigen Informationen (Gefährdungsanalyse, Betriebsbeschreibung, Hausordnung und Allgemeine Geschäftsbedingungen) zu verstehen. Alle Dokumente sind in online unter Service im Bereich Downloads verfügbar.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, das die dort bereitgestellten Dokumente ergänzend zu organisations- und fachdienstspezifischen Gefährdungsanalysen unserer Besucher zu verstehen sind.


Ernennung eines Hygienebeauftragten

Die Entwicklung, Umsetzung und Überwachung eines Pandemie- und Hygienekonzeptes muss zentral von einer Person gesteuert werden. Hierzu hat das TCRH einen „Hygienebeauftragten Pandemie“ definiert. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen die Ansprechpartner unter unseren Kontaktdaten zur Verfügung.


Sensibilisierung von Mitarbeitern, Trainern und Geschäftspartnern

Das Hygiene- und Pandemiekonzept wurde im Rahmen einer Grundschulung sowie wird in regelmäßigen Auffrischungs-Schulungen an Mitarbeiter, Trainer und Geschäftspartner vermittelt. Hierbei wird auf aktuelle Entwicklungen aus Wissenschaft / Forschung und Anwendung Rücksicht genommen.


Aufklärung und Information

Über Aufkleber, Aushänge und Poster erfolgt eine ständige Sensibilisierung an allen zentralen Orten und Verkehrsflächen.


Reinigungszyklen

Insgesamt wurden die Putz- und Reinigungszyklen stark erhöht. Insbesondere Kontaktstellen wie beispielsweise Türgriffe, Bedieneinrichtungen in Sozialräumen etc. werden in Abhängigkeit von der Besucherfrequenz mehrfach am Tag desinfiziert. Die entsprechenden Maßnahmen werden sowohl von eigenen Mitarbeitern wie auch fest beauftragten Fremdfirmen umgesetzt.


Automatische Überwachung der Körper-Temperatur

Über ein automatisches System der Fa. Ixet wird im Casino- / Seminargebäude des TCRH bei jedem Passanten die Körpertemperatur gemessen und an einem Monitor angezeigt. Messergebnisse die auf ein Fieber hindeuten, werden optisch und akustisch gemeldet. Nähere Informationen zum System sind online beim Solution Provider veröffentlicht.


Beherbergung

Doppelzimmer werden nur noch an Familienangehörige vergeben. Unterschiedliche Gästegruppen werden nach Möglichkeit in unterschiedlichen Gebäuden beziehungsweise Stockwerken untergebracht. So werden unnötige Kontakte in Gemeinschafts-, Sozial- und Sanitär-Räumlichkeiten vermieden.


Gastronomie

Alle gastronomischen Bereiche sind über „Einbahnstraßenregelungen“ erschlossen. Die Räumlichkeiten sind gut durchlüftet und es wird durch organisatorische und technische Maßnahmen verhindert, das sich Menschen direkt gegenüber sitzen.

Die Einführung verschiedener zeitlicher Slots für Frühstück, Mittag- und Abendessen vermeidet einerseits unnötigen Begegnungsverkehr und andererseits eine Durchmischung von individuellen Gruppen.

Seminarräume

Organisatorisch wird festgelegt, wie viele Personen gleichzeitig in einem Seminarraum sein können. Die Anordnung der Tische und Ausbildungsmittel wird dabei situativ so angepasst, das immer ein Mindestabstand zwischen den anwesenden Personen gewährleistet ist.

Die Zugänge zu den Seminarräumen sind mit Desinfektionsspendern versehen.

Unterschiedliche Seminarräume sind auch unterschiedlichen Sanitäreinrichtungen zugewiesen um Begegnungsverkehr zwischen verschiedenen Gruppen zu vermeiden.

Trainingsstätten und Übungsszenarios

Unseren Trainingsgästen und Übungsteilnehmern empfehlen wir über unser Hygienekonzept Grundmaßnahmen zur Vermeidung von Ansteckungsrisiken insbesondere in engen Räumen / Übungsobjekten.

Jede Organisation beziehungsweise jeder Fachdienst ist seitens der Berufsgenossenschaft und Unfallkassen aufgefordert, im Rahmen seiner eigenen Gefährdungsanalyse Risiken durch Pandemielagen für den eigenen Übungs- und Einsatzbetrieb zu erstellen und umzusetzen. Für Aktivitäten im TCRH müssen aber mindestens die Vorgaben des TCRH-Hygienekonzeptes erfüllt sein.

Medizinische Ausbildung

Für die Durchführung von medizinischen Ausbildungen gibt es ein zusätzliches Konzept, um den Vorgaben der DGUV und BG zu entsprechen. Dieses ist auf unseren Serviceseiten unter Downloads verfügbar.


Kontakt-Nachverfolgung

Im Falle einer akuten Erkrankung im TCRH Mosbach oder bei einem nachträglichen Bekanntwerden über eine Infektion oder Erkrankung muss das TCRH in der Lage sein, die Kontaktpersonen der infizierten / erkrankten Person gegenüber den Behörden nachvollziehen zu können.

Hierzu wird von jedem Besucher der Einrichtung ein Meldeschein verlangt. Dieser ist auf unseren Service-Seiten im Bereich Downloads verfügbar.

Gesundheits-Erklärung

Für Gesundheits-Erklärungen wird für Gäste ein entsprechendes Formular bereitgestellt. Anhand diesem kann ein Gast in Form einer Checkliste seinen Gesundheits-Status prüfen.




Download Hygiene-Hinweise

Auf unseren Service-Seiten sind unsere Hygiene-Hinweise zum Download verfügbar.


Print Friendly, PDF & Email