Unter äußerer Sicherheit wird die Sicherheit eines oder mehrerer Staaten vor Bedrohungen militärischer aber auch nicht-militärischer Art verstanden.


Veränderte nicht-militärische Risiken bedeuten neue Bedrohungen der äußeren Sicherheit

Nicht-militärische Risiken sind vor allem

  • Internationaler Terrorismus;
  • Organisierte Kriminalität;
  • Illegale Migration;
  • Wirtschaftsspionage;
  • Umweltgefahren;
  • Epidemien;
  • Pandemien und
  • Ressourcen-Knappheit


Neue Herausforderungen für militärische und nicht-militärische Einsatzkräfte

Alle Einsatzkräfte in den Bereichen äußerer und innerer Sicherheit müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Beide Bereiche verzahnen sich aufgrund der Überschneidungen der Themenfelder immer mehr.


Prävention: Vorsorge ist wichtig

Prävention für Krisenfälle bedeutet immer eine gute Ausbildung von Einsatzkräften. Im TCRH Mosbach sind Ausbildung, Fortbildung und regelmäßiges Training von militärischen wie auch nicht-militärischen BOS-Organisationen in Theorie und Praxis möglich.

Das TCRH Training Center Retten und Helfen gewährt durch seine Infrastruktur und Dienstleistungen allen Einsatzkräften eine hohe Effizienz für solche Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen.


Weitere Informationen:


Print Friendly, PDF & Email