Archives August 2020

Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) in Hunde-Such- und Rettungsteams

Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) in Hunde-Such- und Rettungsteams

Matthias Gelb, Ärztlicher Direktor des TCRH Training Center Retten und Helfen, als Mitautor einer Studie im International Journal of Environmental Research and Public Health

Studientitel

Der Originaltitel der in 2019-2020 durchgeführten Studie lautet:“Buffering PTSD in Canine Search and Rescue Teams? Associations with Resilience, Sense of Coherence, and Societal Acknowledgment“

Untersuchungsziel

Untersucht wird, ob Risiken durch posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) in Hunde-Such- und Rettungsteams abgemildert werden und ob hierfür Faktoren wie Resilienz, Kohärenzgefühl und gesellschaftlicher Anerkennung mitverantwortlich sind.

Weiterlesen

Offener Kurs – Hostile Environment Awarness Training (H.E.A.T.) für nicht-militärisches Personal

Offener Kurs – Hostile Environment Awarness Training  (H.E.A.T.) für nicht-militärisches Personal

Sicherheits-Training für das Reisen und Arbeiten in Hoch-Risikogebieten

Oft sind es auch die berufsständischen Versicherungen, die ein H.E.A.T. – Training als Voraussetzung für ein Versicherungsverhältnis nennen. Im Allgemeinen für Reisedestinationen, die sich durch eine hohe Kriminalitätsrate, Naturkatastrophen, Kriegs- oder Krisensituationen auszeichnen.

Die H.E.A.T.-Kurse im TCRH Mosbach werden unter dem Dach der H.E.A.T.-Akademie von dem Unternehmen MP Protection angeboten. Die Trainer schulen und beschützen seit Jahren Personen von NGOs, Behörden und Organisationen, die sich beruflich in Krisengebiete begeben.

Weiterlesen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: