Erste-Hilfe beim Jagdunfall

Unfälle bei der Jagd passieren oft in schwer erreichbarem Gelände. Notarzt, Rettungsdienst, Bergwacht und Feuerwehr brauchen oft sehr lange bis zur verletzten Person.  Typische Verletzungsmuster sind Brüche, Schnitt- oder Schußverletzungen. Das TCRH Mosbach bietet für die Versorgung von verletzten Menschen bei Jagdunfällen eine darauf abgestimmte Schulung an.


Zielgruppen

  • Jagd-Interessierte
  • Jungjäger
  • Jäger
  • Berufsjäger
  • Treiber

Vorkenntnisse:

Ein Grundlagenkurs in Erster Hilfe ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.


Theoretische Inhalte (Auszug):

  • Rechtliche Grundlagen für Ersthelfer
  • Notruf absetzen
  • RV-Verfahren
  • Unterschiede, Problematik und Behandlung von
    • Stichverletzungen
    • Schnittverletzungen
    • Schussverletzungen
  • Einweisung in Individual First Aid Kits (IFAK): „Wann nutze ich was und wie?“ am Beispiel des OPCON IFAK.

Praktische Inhalte (Auszug):

  • Grundlagen Lagebeurteilung am Ort des Geschehens
  • C/ABCDE Schema (MARCH-ON-SCHEMA)
  • Schwerpunkt-Training mit Tourniquet, Woundpacking, Notfall-Druckverband (ChestSeal + NDC)
  • Bergen und Retten aus beengten Räumen und schwierigen Positionen (KFZ, Hochsitz)

Leistungen und Preise

Kursdauer: 6 Stunden, Kaffee und Kuchen

265,- Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer


Übernachtung & Gastronomie

Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten direkt im TCRH sowie eine Gastronomie.


Termine

Öffentliche Termine werden unter Veranstaltungen veröffentlicht; ansonsten können Termine jederzeit auf Anfrage vereinbart werden (gilt insbesondere für geschlossene Gruppen).


Versorgung verletzter Hunde

Für die Versorgung von verletzten Hunden verweisen wir auf unser Angebot Erste Hilfe Hund.

Print Friendly, PDF & Email