75 Angriffe pro Tag in Arzt-Praxen

Bei einer Umfrage unter 82369 niedergelassenen Ärzten und 2709 Psychotherapeuten gaben 39% der Ärzte und 21% der Psychotherapeuten an, dass sei in den letzten 12 Monaten persönliche Erfahrungen mit verbaler Gewalt gemacht haben. 4% der Ärzte und 2% der Psychotherapeuten haben in den letzten 12 Monaten sogar persönliche Erfahrungen mit körperlicher Gewalt gemacht.

Das sind 2.870 verbale und 75 körperliche Angriffe pro Tag!

Prävention, De-Eskalation und nach dem Ernstfall Akut-Versorgung typischer Verletzungsmuster

Der Inhalt der Ausbildung zielt darauf ab, im eigenen Arbeitsumfeld Bedrohungen im Vorfeld zu erkennen, zu bewerten sowie entsprechende Verhaltensmaßnahmen ergreifen zu können. Hierbei werden Szenarien aus dem Arbeitsalltag ebenso thematisiert wie sogenannte „Sonderlagen“, d.h. Amoklauf und Terroranschlag.

Eine weitere Komponente ist die medizinische Akut-Versorgung von typischen gravierenden Verletzungsmustern wie z.B. Stich- und Schussverletzungen unter Extrembedingungen.

Ärzte, Psychotherapeuten und Praxis-Mitarbeiter

Zielgruppe für dieses Seminar sind Ärzte, Psychotherapeuten und Praxismitarbeiter. Eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen ist erforderlich, um den praktischen Übungsteil durchführen zu können. Daher behalten wir uns vor, das Seminar bei ungenügender Teilnehmerzahl anzusagen. Die maximale Teilnehmer-Zahl liegt bei 20 Teilnehmern.

Die Anerkennung des Seminars bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung ist beantragt.

Weitere Informationen:


Termine:

Auf Anfrage.


 

Weitere Angebote